Sloweniens Kurorte mit Heilbädern und Thermen besuchen

Thermal – u. Heilbäder Sloweniens II

Vor mehr als zehn Millionen Jahren erstreckte sich im Osten Sloweniens das Pannonische Meer. Noch heute gelangt dort sehr kostbares Thermalwasser an verschiedenen Stellen an die Erdoberfläche. Ganz im südöstlichsten Zipfel von Slowenien wartet die Therme Lendava nicht nur mit ihrem grünen Paraffinwasser, sondern ebenso mit einem hervorragenden Kurangebot auf. Der moderne Kurort Moravske Toplice wurde hingegen aufgrund seines schwarzen Heilwassers berühmt. In der abwechslungsreichen Moravske Therme 3000 fühlen sich Familien in ihrem Wellnessurlaub ebenso wohl wie Erholungssuchende und Kurpatienten.

Therme Radenci und Mineralwasser mit natürlicher Kohlensäure

Therme Radenci und Mineralwasser mit natürlicher Kohlensäure

Ihr Thermenhotel in Slowenien buchen:

Die slowenische Therme in Catez ob Savi

Die slowenische Therme in Catez ob Savi

Radenska Mineralwasser für Ihre Gesundheit

Das Radenska Mineralwasser gilt als hervorragendes Naturheilmittel, das ebenso bei Trinkkuren eingesetzt wird wie bei Badeanwendungen. Die Therme Radenci bietet aber auch Familien viel Abwechslung im Kurzurlaub. Das idyllische Dorf Catez ob Savi – an der Grenze zu Kroatien gelegen – beherbergt die größte Thermalanlage des Landes. Hier können sich die Gäste sowohl während der Kur als auch im Thermenurlaub über zahlreiche Attraktionen freuen. Im Heilbad Dolenjske Toplice steht die Kur der Patienten an vorderste Stelle. Das heilsame Thermalwasser sorgt sowohl in dem modernen Gesundheitszentrum als auch in verschiedenen Kurhotels für Wohlbefinden und Regeneration.